WM Estriche Logo Dach Steiner

Chronik

Die Gründung unseres Vereins

Zu Pfingsten 1948 wurde der FC Schladming aus der Taufe gehoben. Zwar hatte es bereits 1947 im ATUS Schladming eine Fußballsektion gegeben, doch der eigentliche Verein, FC Schladming, entstand im Jahre 1948.

Mit einem Spiel gegen Radstadt am 4. Juli 1948 schlug die Geburtsstunde für unseren Fußballplatz. Diesem Spiel wohnten ca. 1500 Leute bei. Den Grund für den Platz hatte man damals von der Stadtgemeinde Schladming gepachtet.

von 1948 - 1970

Im Herbst 1948 startete der FC Schladming in die Meisterschaft. Bereits in den ersten Jahren konnte man große Erfolge erzielen.

In den Jahren 1949 und 1950 gewann die Mannschaft die Kreisklasse Ennstal. In den selben Jahren gelang es auch den Tauerncup des Salzburger Fußballverbandes zu gewinnen.

1956 wurde man erneut Meister. In der 2.Klasse Ennstal konnte man den Meistertitel erringen, und so war der Aufstieg in die 1.Klasse Nord-West perfekt. Man konnte sich aber nur 1 Jahr in dieser Klasse behaupten. Im Jahr 1962 wurde der nächste Meistertitel, diesmal in der 1.Klasse Ennstal erreicht.

Am 15. August 1969 erlebte die Sportanlage des FC Schladming eine besondere Sternstunde. Die erste Vereinseigene Flutlichtanlage der Steiermark wurde eröffnet. Gegner bei diesem Eröffnungsspiel war die damalige Ski-Nationalmannschaft. Die Skifahrer gewannen mit 3:1.

 

von 1970 - 1990

 

Die Saison 1971/72 brachte bisher die größten Erfolge. Nicht weniger als 3 Meistertitel konnten die verschiedenen Mannschaften erringen. Die Kampfmannschaft konnte den Aufstieg in die Unterliga Nord erreichen, musste jedoch aufgrund einer Reform diese wieder verlassen.

Aufstieg in die Gebietsliga-Enns im Jahre 1983. Damit war der FC seit 1983 in der höchsten Ennstaler Spielklasse vertreten.

Im Jahre 1984 hieß der Herbstmeister FC Schladming, jedoch konnte man die Führung nicht bis zum Meisterschaftsende halten.

 

von 1990 - 2000

 

In der Saison 1991/92 wurde der FC Schladming Meister und konnte so in die Unterliga Nord aufsteigen.

Ein sehr erfolgreiches Jahr in der Vereinsgeschichte war das Jahr 1998. In diesem Jahr feierte man das 50-Jahr-Jubiläum und man stieg zum ersten Mal in die Oberliga Nord auf. Jedoch musste man 3 Jahr später wieder in die Unterliga absteigen.

von 2000 - 2004

Nach einer radikalen Verjüngung der Mannschaft, nach dem Abstieg aus der Oberliga, versuchte die Vereinsführung einen neuen Weg mit dem FC zu gehen. Die Talente aus dem eigenen Nachwuchs sollten der Kampfmannschaft neues Leben einhauchen. Ein gewagtes Experiment, dass so schien es, fast mit der Verdammung in die Gebietsliga bestraft wurde.

Doch Totgesagte leben bekanntlich länger, und so konnte schon in der darauf folgenden Saison 2002/03 der 3. Tabellenplatz erreicht werden.

Im Frühjahr 2004 die Sensation. Der FCS holte sich nach 6 Jahren wieder einen Meistertitel. Den ersten in der Unterliga Nord in der Vereinsgeschichte von Schladming.

wird fortgesetzt.....