WM Estriche Logo Dach Steiner

Spielbericht
SU Wörschach - FC Schladming II

~~Am Donnerstagnachmittag kam es im Rahmen der Relegation zum Duell zwischen der SU Wörschach und der Zweier von Schladming. Der Tabellenzeite der 1. Klasse Enns traf auf den Ligavorletzten der Gebietsliga Enns. Die Gäste gingen als Favorit in die Partie und konnten dieser Rolle auch gerecht werden. Es gab einen 4:1-Erfolg für die Gäste. Die Schladminger legen damit wohl den Grundstein für den Klassenerhalt. Es braucht wohl ein kleines Wunder für Wörschach, damit sie den Aufstieg schaffen.

 
Klare Führung

Das Spiel beginnt mit einer längeren Verletzungspause. Hannes Sailer muss dann auch verletzt ausgewechselt werden. Die Schladminger lassen sich davon aber nicht beirren. Nach elf Minuten steht es 1:0. Krenar Rexhepi schiebt lässig ein. Das ist die frühe Führung für die Gäste, die nachlegen wollen. Das Publikum bekommt eine durchaus hart geführte Partie zu sehen. Kurz darauf liegt nämlich ein Wörschacher für einige Augenblicke am Boden. Dann finden die Gastgeber auch Chancen vor, das zweite Tor erzielen aber die Gäste: Philipp Krall ist nach Vorarbeit von Rexhepi zur Stelle. Damit ist für klare Fronten gesorgt, die Hausherren können jetzt aber zurückschlagen. Es gibt Elfmeter: David Gassner tritt an und verwandelt. Damit ist das Spiel wieder offener, die Gäste lassen sich aber nicht lange bitten. Fabian Winter tänzelt die Abwehr aus, spielt zu Gerhard Völkl und der darf jubeln. Damit ist der Zwei-Tore-Vorsprung wieder hergestellt. Kurz darauf geht es in die Kabinen.

Entscheidung fällt

Im zweiten Durchgang gibt es die kalte Dusche für die Gastgeber: Winter zieht aus der Distanz ab und das Leder passt punktgenau in die Ecke. Damit ist für glasklare Fronten gesorgt und das Spiel wohl so gut wie entschieden. Die Heimischen geben zwar nicht auf, doch man weiß, dass hier und heute wohl nichts zu holen ist. So ist es auch. Schladming hat in der Schlussphase weitere Gelegenheiten auf Tore, doch es bleibt beim 4:1. Nach etwas mehr als 90 Minuten ist das Spiel vorbei.