WM Estriche Logo Dach Steiner

Spielbericht
FC Schladming I - Rottenmann

Rundenhammer: Leader Schladming zieht gegen Rottenmann den Kürzeren!

In der 8. Runde der Oberliga Nord duellierten sich am Samstagnachmittag in diesem Sechs-Punkte-Spiel der Tabellenerste der FC WM-Estriche Schladming und der Tabellendritte der SV Rottenmann. Und dabei fügten die Paltentaler dem Aufsteiger die erste Saisonpleite zu. Was dann auch einiges an Spannung im Titelkampf mit sich bringt. Sind doch 5 Mannschaften derzeit nur durch drei Punkten getrennt. Ganz vorne immer noch die Schladminger. Die diese Heimniederlage wegstecken werden und wohl schon beim nächsten Spiel gewinnbringender auftreten werden. Die Rottenmanner ihrerseits sind nun bereits fünf Spiele unbesiegt, was sich dann auch im zweiten Tabellenplatz widerspiegelt. Schiedsrichter war Alexander Lappi, assistiert wurde er von Guido Müller und Franz Hofer. 430 Zuseher waren in der WM Estriche Area mit dabei.

Michael Schwaiger bringt den SVR in Front

SV Rottenmann kommt besser in die Partie und erzielt nach nur wenigen Minuten den Führungstreffer. Michael Schwaiger zeigt in der 10. Minute seine Qualitäten in der Offensive und stellt auf 0:1. Was dann den Zimmermann-Schützlingen in weiterer Folge doch den nötigen Rückhalt verleihen sollte. So gelingt es über weite Strecken bestens den spiel/lauffreudigen Gastgeber soweit im Zaum zu halten. Wenngleich die Schladminger doch soweit alles unternehmen, um den Gleichstand herzustellen. Aber die Rottenmanner erweisen sich einmal mehr im Defensiv-Verbund als hervorragend organisiert. Demnach ist es dann für die Dusvald-Truppe auch keine einfache Aufgabe, zu einem entsprechenden Erfolg zu gelangen. So bringen die Gäste dann den knappen Eintorevorsprung auch in die Halbzeitpause. Nach 46 Minuten schickt der Unparteiische beide Teams in die Kabinen, die Zuschauer dürfen sich auf eine spannende zweite Hälfte freuen.

37249619 2020877007923749 2451395190267576320 n Bildgre ndern

Trainer Björn Zimmermann ist mit den Rottenmannern drauf und dran, sich die Tabellenführung zu schnappen.

 

Schladming hat knapp das Nachsehen

An der Spielcharakteristik, insgesamt kommt es bei diesem Derby zu sechs gerecht verteilten Verwarnungen, sollte sich dann auch im zweiten Durchgang nichts wesentliches ändern. So wird das Spiel weiterhin sehr intensiv geführt, weitgehenst begegnet man einander wiederum auf Augenhöhe. In der 54. Minute kommen die Schladminger dann zum Ausgleich. Dominic Pürcher gelingt es dabei, einen Elfmeter in die Maschen zu setzen - neuer Spielstand: 1:1. Jetzt wogt die Begegnung hin und her, beiderseits scheint jederzeit ein Treffer möglich zu sein. Das entscheidende Tor sollte dann letztlich den Rottenmannern in der 67. Minute gelingen. Rene Gressenbauer kann sich dabei mit dem 1:2 in die Schützenliste eintragen. Denn in der dann noch verbleibenden Spielzeit gelingt es den Gästen dann, den knappen Vorsprung erfolgreich zu verwalten. In der nächsten Runde gastiert Schladming in Trofaiach - Rottenmann besitzt gegen Bad Mitterndorf das Heimrecht.