WM Estriche Logo Dach Steiner

Spielbericht
KSV Amateure - FC Schladming I

 

Vom Thron gestoßen: Schladming stürzt bei den "Jungfalken" ab!

In der Oberliga Nord empfingen am Sonntagnachmittag die Kapfenberger SV Amateure in der 11. Runde den FC WM-Estriche Schladming. Beide Teams trafen in letzter Zeit nicht aufeinander und so durften sich die Zuseher auf interessante 90 Minuten freuen. Und dabei konnten sich dann doch etwas überraschend die Pitter-Schützlinge ganz klar durchsetzen. Was dann auch gleichbedeutend damit ist, dass die KSV Amateure nun bereits am 3. Tabellenplatz zu finden sind. Zugleich war das auch der vierte Sieg infolge. Die Schladminger ihrerseits mussten mit dieser ersten Auswärtspleite die Tabellenführung nun an die Rottenmanner abgeben. Schiedsrichter war Mario Vonic, assistiert wurde er von Anton Haas und Ilirjan Xheka. 155 Zuseher waren in Kapfenberg Schirmitz mit von der Partie.

Die Heimischen sorgen für klare Verhältnisse

In den Anfangsminuten kommt Kapfenberger SV Amateure gefährlicher vor das gegnerische Tor und kann das auch prompt in einen zählbaren Erfolg ummünzen. In Minute 13 setzt sich Thomas Maier durch und kann sich als Torschütze zum 1:0 feiern lassen. Marvin Hernaus versenkt dann das runde Leder im Eckigen - neuer Spielstand nach 29 Minuten: 2:0. Was dann doch eine kalte Dusche darstellt für die Gäste. So kommt es dann auch in weiterer Folge, dass sich die Schladminger sehr schwer tun, um entsprechend ins Spiel zu finden. Denn was auch versucht wird, die Hausherren lassen sich in ihren Grundfesten nicht erschüttern. Levan Eloshvili zieht dann in Minute 36 ab und stellt mit dem Treffer zum 3:0 sein Können unter Beweis. Nach 46 Minuten schickt der Unparteiische beide Teams in die Kabinen, die Zuschauer dürfen sich auf eine spannende zweite Hälfte freuen.

RIP 140728 034 Bildgre ndern

Trainer Rene Pitter konnte mit den KSV Amateuren gegen den Titelmitstreiter Schladming einen sehr deutlichen Sieg einfahren.

 

Schladming steht mit leeren Händen da

Auch im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es zu drei Verwarnungen, bleiben die Anstrengungen der Dusvald-Schützlinge unbelohnt. Was aber vorwiegend damit zu tun hat, dass es dem Gastgeber weiterhin bestens gelingt, sich in der Defensive entsprechend teuer zu verkaufen. So kommt es dann auch dazu, dass die Schladminger nach zuletzt vier vollen Erfolgen in der Fremde, mehr und mehr einer Leermeldung zusteuern. Denn die "Jungfalken" agieren nach den letzten starken Ergebnissen mit sehr breiter Brust. Demzufolge geraten diese dann auch nicht mehr in Gefahr diesen Vorsprung auch nur annähernd noch aus der Hand zu geben. Demnach gelingt es dem Landesliga-Absteiger dann auch den dritten Heimsieg in dieser Spielzeit unter Dach und Fach zu bringen - Spielendstand: 3:0. In der nächsten Runde gastieren die KSV Amateure in Bad Mitterndorf - Schladming steht der Gang nach Hinterberg bevor