WM Estriche Logo Dach Steiner

Spielbericht
FC Schladming I - FC Kindberg-Mürzhofen

Sack nicht zugemacht: Kindberg - Mürzhofen muss gegen Schladming einen späten Ausgleich hinnehmen!

Schladming hat in der 16. Runde der Oberliga Nord FC E - WERK Kindberg - Mürzhofen zu Gast. Die Gastgeber sind derzeit auf dem 2. Tabellenplatz zu finden, man hält bei 29 Punkten und führt damit eine fünfköpfige Verfolgergruppe von Leader Rottenmann an. Ebenfalls in dieser Gruppe zu finden ist Kindberg - Mürzhofen, die mit 25 Punkten auf dem 6. Tabellenplatz zu finden sind. Während Kindberg - Mürzhofen in der Rückrunde noch ungeschlagen ist, man holte vier Punkte aus sechs Spielen, warten die Schladminger noch auf den ersten Punktgewinn im Frühjahr. Gute Erinnerungen an den heutigen Gegner sollte man auf alle Fälle haben, im Herbst konnte man sich mit 3:2 durchsetzen. 

Die Gäste sind aktiver

Die Partie startet zunächst gemächlich, wobei man nach 15 Minuten mehr Druck der Gäste erkennen kann. In der 19. Minute fällt dann auch das 0:1 für Kindberg - Mürzhofen, nach einem Pass in die Tiefe bleibt Florian Hoppl vor dem Tor eiskalt und bringt die Gäste in Front. Diese haben auch danach Oberwasser, wobei man sich im Erspielen von Möglichkeiten zunächst noch schwer tut. So geht es mit dem knappen Spielstand von 0:1 in die Halbzeitpause. 

Kindberg - Mürzhofen verpassr die Entscheidung

Die Rosenbichler Elf kommt sehr ambitioniert aus der Kabine heraus und findet in den ersten fünf Minuten der zweiten Halbzeit zwei unglaubliche Möglichkeiten vor, zunächst bringt man den Ball nach einem Stanglpass nicht im Gehäuse unter, anschließend ist der Tormann schon umspielt, es bleibt aber beim 0:1. Von Schladming kommt im zweiten Durchgang nicht viel, die Gäste können sich in weiterer Folge weitere gute Chancen erspielen, die man aber allesamt nicht im Kasten der Hausherren unterbringen kann. So kommt es am Ende so, wie es oft im Fußball ist, Schladming wirft am Ende alles nach vorne und kommt in der 5. Minute der Nachspielzeit noch zum Ausgleich, Kevin Schmidt kommt am Sechzehner zum Ball, nach einer schönen Drehung trifft er zum späten 1:1 Ausgleich. 

Statement Michael Rosenbichler (Trainer Kindberg - Mürzhofen): "Wir haben uns heute nicht belohnt, denn das Spiel von uns war wiklrich sehr gut. Auch der Gegner hat gemeint, dass ein 3:0 oder 4:0 auch verdient gewesen wäre, leider haben wir zu viele Chancen liegen gelassen. Mir tut es für die Jungs sehr leid." 

Christopher Knöbl