WM Estriche Logo Dach Steiner

Spielbericht
ESV Knittelfeld - FC Schladming I

Weiter sieglos: Schladming beißt sich auch in Knittelfeld die Zähne aus!

ESV Knittelfeld
FC Schladming

In der Oberliga Nord empfängt der Tabellenachte der ESV Knittelfeld in der 17. Runde den Tabellenzweiten den FC WM-Estriche Schladming. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte FC WM-Estriche Schladming mit 5:0 das bessere Ende für sich. Diesmal kommt es zu einer Punkteteilung. Was gleichbedeutend damit ist, dass die Eisenbahner auch im 4. Frühjahrsspiel unbesiegt bleiben. Während die Schladminger in diesem Kalenderjahr ihrem ersten vollen Erfolg immer noch hinterherlaufen. Demzufolge wird sich das mit den Titelträumen wohl auch so gut wie erledigt haben. Schiedsrichter war Michael Steindl, assistiert wurde er von Jörg Hofgartner und Klaus Temmel. 100 Zuseher waren im Knittelfelder Sportzentrum mit von der Partie.

Schladming hat die Nase vorne

Zu Beginn der Begegnung sind es vorerst die Gäste, die besser in Erscheinung treten können. Kevin Schmidt gelangt auch zu einer vielversprechenden Möglichkeit. Je länger die Partie dauern sollte umso besser finden sich dann aber auch die Früstük-Mannen zurecht. Mit der ersten wirklichen Torchancen aufseiten der Knittelfelder steht es in der 27. Minute 1:0. Michael Wolf kann sich dabei in die Schützenliste eintragen. Davon lassen sich die Schladminger aber nicht wirklich aus der Balance bringen. So gelingt es dem Aufsteiger noch vor dem Pausenpfiff die Begegnung zu drehen. Sebastian Auer (42.) und Andre Unterberger mit einem Elfmeter (45.) tragen Sorge für den 1:2-Halbzeitstand. Nach 46 Minuten schickt der Unparteiische beide Teams in die Kabinen, die Zuschauer dürfen sich auf eine spannende zweite Hälfte freuen.

ripu 190412 014 Bildgroe andern

Hier am Bild wird der Knittelfelder Michael Platzer von Josip Majdandzic und dem Torschützen Sebastian Auer umsorgt.

 

 

ESV Knittelfeld setzt Akzente

Im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es zu 4 Verwarnungen, halten sich die Spielanteile weitgehenst die Waage. Wonach es letztlich auch zu einem leistungsgerechten Unentschieden kommt. Bereits in der 50. Minute gelingt es ESV Knittelfeld in der Person von Patrick Berner den 1:1-Gleichstand herzustellen. Daraufhin können sich die Hausherren wesentlich besser in Szene setzen, als das noch in der ersten Hälfte der Fall war. Wenngleich aber auch von den Gästen permanent Gefahr ausgeht. So wogt das Spiel hin und her. Ein Treffer iegt da wie dort in der Luft. Letztendlich aber gelingt es den beiden Abwehrreihen, nichts mehr zuzulassen. So bleibt es auch beim 2:2-Spielendstand. In der nächsten Runde gastiert ESV Knittelfeld in Bad Mitterndorf. Schladming besitzt gegen Murau das Heimrecht.

ripu 190412 037 Bildgroe andern

Claudio Früstük und Torschütze Michael Wolf sind dabei dem Schladminger Jörg Stenitzer den Ball abzuluchsen.

 

ESV KNITTELFELD - FC SCHLADMING 2:2 (1:2)

Torfolge: 1:0 (27. Wolf), 1:1 (42. Auer), 1:2 (45. Unterberger/Elfer), 2:2 (50. Berner)