WM Estriche Logo Dach Steiner

Spielbericht
SC Pernegg - FC Schladming I

Überlebenskampf: Pernegg gelingt es gegen Schladming wichtige Punkte zu machen!

SC Pernegg
FC Schladming

In der 23. Runde der Oberliga Nord duellierten sich der Tabellenvierzehnte der SC Raiffeisen 1960 Pernegg und der Tabellenzweite der FC WM-Estriche Schladming. In der letzten Runde remisierte der SC Raiffeisen 1960 Pernegg mit 1:1 gegen die Kapfenberger SV Amateure. Diesmal sollte es für die Lechner-Mannen zu einem knappen Heimsieg reichen. Was insofern sehr wichtig ist, weil Pernegg damit Boden im Abstiegskampf gutmachen konnte. Die Schladminger ihrerseits haben beim Kampf um den möglichen Relegationsplatz wichtige Punkte liegengelassen. Schiedsrichter war Gerhard Kressl, assistiert wurde er von Gottfried Greistorfer und Ivo Petrusic. 120 Zuseher waren im Raiffeisen-Stadion mit von der Partie.

 
 

Torgefährliche Szenen sind Mangelware

In der ersten Spielhälfte warten die Zuschauer vergeblich auf einen Treffer und müssen sich vorerst noch in Geduld üben. Was daran liegt, dass sich beide Mannschaften in der Defensive bestens verkaufen können. Gelingt es doch einmal die Abwehrreihe zu umspielen, sind mit Daniel Gräf und Christian Krenn immer noch zwei verlässliche Torleute zur Stelle. Vom Tisch wischen lässt sich dabei nicht, dass es für beide Mannschaften um sehr viel geht. Demnach gilt es vorerst einmal für eine gesicherte Defensive Sorge zu tragen. So kommt es auch wenig überraschend dazu, dass die erste Spielhälfte torlos verläuft. In der 45. Minute pfeift der Schiedsrichter die erste Halbzeit ab und schickt die Protagonisten zum Pausentee in die Kabinen.

ChristopherKonigPernegg Bildgroße andern

Christopher König & Kollegen gelingt es gegen die Schladminger drei ganz wichtige Zähler gutzuschreiben.

 

Michael Bruggraber trifft für Pernegg

Auch im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es zu einem Ausschluss und 3 Verwarnungen, begegnen einander zwei Teams weitgehenst auf Augenhöhe. Nur zwei Minute nach Wiederbeginn sieht der Schladminger Josip Majdandzic wegen Torraubs die rote Karte. Damit erweist er seiner Mannschaft einen Bärendienst. Denn nachfolgend gelingt es den Pernerggern doch mehr und mehr, sich formatfüllend ins Bild zu stellen. In der 76. Minute kommt es auch zum spielentscheidende Tor. Michael Bruggraber ist es, der das Runde ins Eckige befördert. Diesen knappen Vorsprung bringen die Mürztaler dann auch über die noch verbleibende Spieldistanz. Ab sofort darf man, was den Klassenerhalt anbelangt, wieder hoffen im Pernegger Lager. Kommende Runde muss sich das siegreiche Team gegen Bad Mitterndorf beweisen, Schladming trifft auf die KSV Amateure und hofft dabei sich rehabilitieren zu können.
 

SC PERNEGG - FC SCHLADMING 1:0 (0:0)

Tor: 1:0 (76. Bruggraber)

rote Karte: Majdandzic (47. Schladming)