WM Estriche Logo Dach Steiner

Spielbericht
FC Schladming I - KSV Amateure

Platz 2 im Auge: Schladming fährt gegen die KSV Amateure den erhofften Dreier ein!

FC Schladming
KSV Amateure

FC WM-Estriche Schladming empfing am Freitagabend vor heimischem Publikum den Tabellensechsten die Kapfenberger SV Amateure und wollte unbedingt drei Punkte einfahren. Das letzte Aufeinandertreffen entschieden KSV Amateure mit 3:0 für sich. Dieses Vorhaben können die Planaistädter erfolgreich in die Tat umsetzen, Was auch gleichbedeutend damit ist, dass die Schladminger neben Judenburg und Bad Mitterndorf ein heißer Kanditat für den möglichen Relegationsplatz sind. Die Pitter-Schützlinge sind nach dieser Leermeldung weiterhin im Tabellen-Mittelfeld antreffbar. Schiedsrichter war Thomas Ofner, assistiert wurde er von Franz Rauch und Mario Liedl. 340 Zuseher waren in der WM Estriche Area mit von der Partie.

 
 

Schladming stellt die Weichen früh auf Sieg

FC WM-Estriche Schladming kommt besser in die Partie und erzielt nach nur wenigen Minuten den Führungstreffer. Nach mustergültiger Stückelschweiger-Vorlage ist es Daniel Krammel, der die Dusvald-Mannen noch in der 1. Minute mit 1:0 in Führung bringt. Die Gäste haben sich kaum vom Schock dieses Blitztreffers erholt, schon kommt es zum zweiten Treffer. Manuel Stückelschweiger ist es, der sich mit dem 2:0 in die Schützenliste eintragen kann. Und den Schladmingern gelingt nachzusetzen. So haben die KSV Amas alle Hände voll zu tun, um weiteren Schaden abzuwenden. Erst nach einer gespielten halben Stunde findet der Landesliga-Absteiger besser ins Spiel. Marvin Hernaus steht dabei öfters im Mittelpunkt des Geschehens. Aber Schladming-Schlussmann Christian Krenn gelingt es die Null zu halten - Halbzeitstand: 2:0. In weiterer Folge macht der Unparteiische einen Schlussstrich unter die erste Halbzeit und schickt die Kicker in ihre Kabinen.

ManuelStuckelschweigerSchladming Bildgroe andern

Manuel Stückelschweiger markierte in der 5. Minute das Schladminger 2:0.

 

Für die Gäste gibt es nichts zum holen

Im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es zu 4 Verwarnungen, gelingt es dem Gastgeber erfolgreich, den Zweitore-Vorsprung zu verwalten. Die Gäste werfen zwar alles verfügbare in die Waagschale, um doch noch in Nähe eine Punktezuwachses zu kommen. Aber die Schladminger stehen in der Defensive sehr stabil. Demnach lässt man sich in den Grundfesten auch nicht erschüttern. In den Schlussminuten finden die Heimischen Möglichkeiten auf das 3:0 vor. Aber KSV-Torhüter Nico Tockner kann zweimal klärend eingreifen und so weiteren Schaden verhindern. In der Schlussminute hätte auch gut und gerne das 2:1 fallen können. Aber auch da kann sich der Keeper auszeichnen. So bleibt es letztlich auch beim 2:0-Spielendstand. In der nächsten Runde besitzt Schladming das Heimrecht gegen Hinterberg. Die KSV Amateure bekommen es zu Hause mit Bad Mitterndorf zu tun.

 

FC SCHLADMING - KSV AMATEURE 2:0 (2:0)

Torfolge: 1:0 (1. Krammel), 2:0 (5. Stückelschweiger)